neue Deploymentoptionen für Dynamics 365 for Operations (Cloud, Hybrid, On Premise)

Microsoft hat für das Jahr 2017 neue Deploymentoptionen für Dynamics 365 for Operations angekündigt. So werden neben der bekannten Deploymentvariante Cloud die Deploymentoptionen Hybrid und On Premise angeboten. Diese Erweiterung der Installationsvarianten von Dynamics 365 for Operations ist auf Rückmeldungen von Kunden, Partnern und dem Markt zurückzuführen. Diese Erweiterung der Installationsmöglichkeiten stellt einen Wettbewerbsvorteil für Dynamics 365 for Operations dar.

In der bisher bekannten Cloud-Variante wird Dynamics 365 for Operations ausschließlich in einem von Microsoft bereitgestellten Rechenzentrum betrieben.  
Zudem bietet Microsoft die Option Dynamics 365 for Operations in der Microsoft Cloud Deutschland in den zwei Rechenzentren Frankfurt/Main und Magdeburg in Deutschland bereitzustellen. Der Datentreuhänder, T-Systems International, eine unabhängige deutsche Firma und Tochter der Deutschen Telekom, kontrolliert den vollständigen Zugang zu den Kundendaten. Im ersten Halbjahr 2017 wird Microsoft auch Dynamics 365 for Operations über seine Rechenzentren in Deutschland anbieten und damit Kunden eine zusätzliche Wahlmöglichkeit für den Cloud-Einsatz von Dynamics 365 for Operations eröffnen.

Mit der neuen hybriden Installationsvariante werden die Daten von Dynamics 365 for Operations in der Cloud oder in einem eigenen lokalen Rechenzentrum bereitgestellt. Diese Deploymentoption erlaubt es pro juristischer Einheit des Systems die Entscheidung über die Datenhaltung in der Cloud oder in einem lokalen Rechenzentrum zu treffen.

Die neue On-Premise Variante von Dynamics 365 for Operations ermöglicht es sämtliche Geschäftsprozesse ohne Verbindung zur Cloud lokal abzubilden und die Daten zu 100% lokal zu speichern. Die Administrations-, Diagnose- und Telemetrie-Dienste der Lifecycle Services sind die einzige online Verbindung. Wer mit einer On-Premise-Installation nicht komplett auf die Vorteile der Cloud verzichten möchte, kann seine Applikation auf eine „Connected On-Premise“-Lösung erweitern. Ein optionales Cloud Aggregation Add-On ermöglicht es die Daten von Dynamics 365 for Operations in die Cloud zu synchronisieren und dort Microsoft Power BI-Funktionalität zu nutzen. Eine rein lokale Installation benötigt eigene, lokale Business Intelligence Tools.

Das Frontend und Benutzererlebnis ist in allen 3 Deploymentvarianten identisch.

Die folgende Aufstellung zeigt in einer Übersicht die Gegenüberstellung der verschiedenen Deploymentoptionen:

Dynamicon kann somit noch individueller seinen Kunden die passende Dynamics 365 for Operations-Lösung mit den jeweiligen Infrastrukturbedürfnissen anbieten. Mit den drei Deploymentoptionen ermöglicht Microsoft das Beste aus Cloud und On-Premise zu nutzen und die Cloud-Transformation, zu dem für unsere Kunden passenden Zeitpunkt, umzusetzen.
Das offizielle Anouncement zu den Dynamics 365 for Operations Deploymentoptionen von Microsoft finden Sie hier.